13. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Neuer Industriestandard IF4.0


IF4.0 soll der neue Industriestandard zum herstellerübergreifenden Informationsaustausch in einer Smart Factory werden. Der Standard wurde vom Industry Business Network 4.0 e. V. konzipiert und wird von den Verbandsmitgliedern kontinuierlich weiterentwickelt.
Bild 4 von 4:
Eine lebhafte Expertenrunde wurde von Nadine Pungs von DVS-TV moderiert. Der Tenor der Experten, bestehend aus Vertretern von Verbänden, Forschung und Industrie 4.0-Plattformen: Zusammenarbeiten, Chancen ergreifen und loslegen. (von links): Prof. Dr. Heiner Lasi (Mitglied des Management Board IIC German Regional Team), Dr. Thomas Kinkeldei (VDMA Bayern), Dr. Ursula Beller (DVS), Unternehmer Philipp Hahn-Woernle (Mitglied im Lenkungskreis der Plattform Industrie 4.0), Prof. Dr.-Ing. Johannes Schilp (Universität Augsburg und Fraunhofer IGCV) und Dr.-Ing. Dominik Rohrmus (Siemens, Mitglied des Labs Network Industrie 4.0). (Bild: Industry Business Network 4.0)
Alle Bilder zu diesem Artikel:

Rund 100 Gäste aus Politik, Wirtschaft Industrie und Wissenschaft nutzten die Gelegenheit sich beim Fachkongress Fertigung 4.0 auszutauschen und aktuellste Erkenntnisse zu gewinnen, wie dem Mittelstand der Sprung in die digitale Fertigung gelingen kann. (Bild: Industry Business Network 4.0) Keynote-Speaker beim Fachkongress Fertigung 4.0 war Dirk Slama, Director of Business Development bei Bosch Software Innovations und Vertreter der Bosch-Gruppe im Industrial Internet Consortium (IIC). Sein Rat an den Mittelstand in Sachen Industrie 4.0: „Eines Tages müssen sich ein paar Leute zusammen finden, die sagen: Wir haben eine Idee und die versuchen wir umzusetzen.“ (Bild: Industry Business Network 4.0) Konstantin Kernschmidt, Projektmanager Industrie 4.0, stellte den neuen Industriestandard IF4.0 und Industryfusion vor. Die Lösung ermöglicht die herstellerübergreifende Vernetzung von Anlagen in einer industriellen Fertigung. (Bild: Industry Business Network 4.0) Eine lebhafte Expertenrunde wurde von Nadine Pungs von DVS-TV moderiert. Der Tenor der Experten, bestehend aus Vertretern von Verbänden, Forschung und Industrie 4.0-Plattformen: Zusammenarbeiten, Chancen ergreifen und loslegen. (von links): Prof. Dr. Heiner Lasi (Mitglied des Management Board IIC German Regional Team), Dr. Thomas Kinkeldei (VDMA Bayern), Dr. Ursula Beller (DVS), Unternehmer Philipp Hahn-Woernle (Mitglied im Lenkungskreis der Plattform Industrie 4.0), Prof. Dr.-Ing. Johannes Schilp (Universität Augsburg und Fraunhofer IGCV) und Dr.-Ing. Dominik Rohrmus (Siemens, Mitglied des Labs Network Industrie 4.0). (Bild: Industry Business Network 4.0)

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 


  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2017

bbr Sonderhefte und Supplements