26. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Über Pressen wachen


Fokus/Pressen und Feinschneiden

Störungen erkennen, bevor sie zum Problem werden – das ist das Ziel des neuen ›Feinmonitoring‹. Hierfür hat Feintool ein intelligentes Onlinesystem entwickelt, um Feinschneidpressen zu überwachen und Störungen vorherzusagen. Wann und wie eingegriffen werden muss, verraten Sensordaten direkt von den Maschinen.

Ein Grund dafür, dass Autopannen immer seltener werden, sind rechtzeitige Werkstattbesuche immer dann, wenn bestimmte Messwerte einen Grenzwert überschreiten. Neuere Modelle strotzen nur so vor Sensoren und Warnleuchten, die dem Fahrer sofort melden, wenn etwas nicht in Ordnung ist. Die Datenflut setzt sich bis in die Werkstatt fort. Für jedes Problem haben die Hersteller zuvor Informationen gesammelt, die ihnen Diagnose und Reparatur erleichtern.

Dieses bewährte System überträgt Feintool nun auf seine Feinschneidpressen. Unter dem Namen ›Feinmonitoring‹ hat Feintool ein intelligentes Onlinesystem speziell zur Überwachung von Feinschneidpressen entwickelt. Das Besondere daran: Es arbeitet autark – ohne Eingriffe des Anwenders. Auf Kundenwunsch rüstet Feintool Pressen des Typs HFA plus und XFT entsprechend nach und stattet die Anlagen mit Sensoren aus, die Werte wie Öltemperatur, -feuchtigkeit und -reinheit erfassen.

Außerdem werden Stromverbrauch, der Schnittschlag sowie Temperaturen der Motoren und der Regelung gemessen. Zusammen mit weiteren Daten, die über die Steuerung erfasst werden, entsteht ein umfassendes Zustandsmuster der Anlage.

Im Ergebnis hilft Feinmonitoring Kunden, ungeplante Stillstände und Störungen zu reduzieren. Um aussagekräftige Informationen aus den aufgezeichneten Daten zu gewinnen, nutzt das System bewährte Analyseverfahren. Dank einer breitbandigen Kennwertüberwachung werden Veränderungen im Gesamtverhalten der Presse frühzeitig erkannt. Etwa anhand charakteristischer Muster in den entsprechenden Signalen und Sensordaten, die über eine sichere Mobilfunkverbindung zur ›Feintool Smart Maintenance Data Base‹ übermittelt werden.

Eine Software im Hintergrund wertet sie anschließend mit speziellen Algorithmen automatisch aus. Bei einer Alarmmeldung analysiert Feintool die Daten und benachrichtigt Anwender, sofern erforderlich, über notwendige Maßnahmen, wie einen anstehenden Ölwechsel, eine präventive Instandhaltungsmaßnahme oder eine Reparatur. Alles mit dem Ziel, Störungen frühzeitig zu erkennen und zu beheben, bevor sie zum Problem werden. Auf Wunsch führen auch Feintool-Techniker diese Arbeiten aus.

Intelligente Instandhaltung

Bisheriger Standard waren Wartungshandbücher zu jeder Presse, die Empfehlungen enthielten, in welchen Zyklen Verschleißteile und Gebrauchsmittel ausgetauscht werden sollten. Das minimiert das Risiko schwerwiegender Schäden und Störungen. Die Empfehlungen im Handbuch sind statisch und orientieren sich an der Zahl der Betriebsstunden. Sie berücksichtigen nicht, wie mit der Presse gearbeitet wird, etwa mit welcher Hubzahl und Presskraft sie läuft und wie einzelne Komponenten dadurch belastet werden.

Dank Feinmonitoring werden Bauteile nicht mehr zu früh, sondern erst bei einem sich abzeichnenden Ausfall ausgetauscht. So wird die Lebensdauer optimal genutzt und eine Kosteneinsparung realisiert. Das System gibt Kunden mit diesen Funktionen tatsächlich Planungssicherheit. Teure Ausfälle bleiben aus, weil mit gezielten Kontrollen und Präventionsmaßnahmen dafür gesorgt werden kann, dass die Anlagen höchstmöglich verfügbar und optimal ausgelastet sind.

Einen weiteren Vorteil, Feinmonitoring zur Unterstützung der Pressenwartung einzusetzen: Feintool kann als Hersteller die Störungsdaten aller Maschinen des gleichen Typs vergleichen, daraus Muster erkennen und das Wissen über das Verschleißverhalten der Anlage kontinuierlich ausbauen und einsetzen.

Es werden ausschließlich technisch relevante Informationen von Servicemitarbeitern und Entwicklungsingenieuren seitens Feintool analysiert und in Zusammenarbeit mit dem Unterhaltsteam des Kunden Maßnahmen ausgearbeitet. Die erfahrenen Fachleute für Feinschneidpressen sind daher ein zusätzlicher Pluspunkt.

www.feintool.com

Ausgabe:
bbr 01/2016
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements