26. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Laserrohrmessung in Echtzeit


Messtechnik: Ein Neues Drei-Achsen-Mess-System optimiert die Drei-Walzen-Technik. Die Messung von Durchmesser und Exzentrizität beim Walzen von nahtlosen Rohren erfolgt durch ein Lasermesssystem - in Echtzeit.

Das erste Mess-System von LAP für die Messung des Rohrprofils, das auch die für das Drei-Walzen Verfahren typische Außenkontur erkennt, wird in Kürze in einem neuen Walzwerk für nahtlose Rohre installiert. Das System misst Außendurchmesser und Kontur der Rohre in Echtzeit. Mit den in drei Achsen angeordneten Sensoren ist das System speziell an das Drei-Walzen-Verfahren angepasst. In Kombination mit einer Laser-induzierten Messung der Wanddicke gewährleistet es die 100-Prozent-Kontrolle aller relevanten Dimensionsdaten unmittelbar hinter dem Walzgerüst.

Erst Walzen, dann Messen
Die Anlage, die in Kürze in einem neuen Walzwerk für nahtlose Rohre in Betrieb geht, besteht aus zwei Mess-Systemen: einem Durchmessersystem hinter der Stopfenstangenziehvorrichtung (Mandrel Extracting Mill - MEM) und einem Profil-Messsystem hinter dem Streckreduzier-Walzwerk. Hinter dem MEM prüft ein LAP Laser Scan Mikrometer den Durchmesser der Luppen. So ist gewährleistet, dass nur Luppen mit dem richtigen Durchmesser gewalzt werden. Das zweite LAP System ist hinter dem letzten Walzgerüst installiert und misst den Außendurchmesser in drei Achsen, die den Walzachsen entsprechen. So ist das System perfekt an den 3-Walzen-Prozess angepasst. Auch wenn die Rohre das für dieses Walzverfahren typische Profil aufweisen, ermittelt das patentierte System Außenprofil und Ovalität zuverlässig. Die Durchmesser­daten werden mit den Ergebnissen einer Laserinduzierten Wanddickenmessung kombiniert, um so zusätzlich das Exzentrizitätsprofil zu ermitteln.

Messen senkt Einfahrzeiten
Die schnelle und genaue Messung von Außendurchmesser, Unrundheit und Exzentrizität ermöglicht kürzere Einfahrzeiten nach Walzen- oder Programmwechseln. Für den Benutzer bedeutet das optimale Kontrolle über den Produktionsprozess, bessere Qualität und höheren Durchsatz. Da alle Ergebnisse in Echtzeit vorliegen, können die Bediener sofort auf Änderungen im Prozess reagieren und aktiv gegensteuern, bevor es zu Toleranzverletzungen kommt. Der Walzprozess wird sofort korrigiert und alle Rohre werden innerhalb des gegebenen Toleranzbandes gewalzt. Durch ihre hohe Messgenauigkeit stellt die neue Anlage sicher, dass die Abmessungen der Rohre präzise eingehalten werden und ein größerer Anteil an „1a Qualität“ geliefert wird. Weil der Prozess besser überwacht wird, entsteht weniger Schrott, Preisabschläge für abgewertetes Material werden vermieden. Mit der Einführung des neuen Mess-Systems bietet LAP jetzt das vollständige Spektrum von berührungslosen Mess-Systemen für Durchmesser von 100 bis über 1.000 mm bei allen Verfahren der Rohrwalztechnik an.



Know-HowDas Unternehmen
Die Messspezialisten _ Seit 1984 liefert LAP berührungslose Mess-Systeme für Werte wie Position, Breite, Dicke, Länge, Durchmesser und Ebenheit von Lang- und Flachprodukten.
Hunderte Systeme bewähren sich jeden Tag unter schwierigen Umgebungsbedingen. Vom Firmensitz in Lüneburg sowie über ein internationales Netzwerk von Niederlassungen und technischen Handelsvertretungen betreuen die Mitarbeiter von LAP Kunden in aller Welt.

Ausgabe:
bbr 02/2006
Unternehmen:
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements