27. JUNI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Für hochfesten Stahl


Fokus/Bandanlagen

Mit einer neuen Hochleistungsspaltanlage zur Verarbeitung moderner und hochfester Stähle am Standort Gelsenkirchen verstärkt Europas zweitgrößter Stahlhersteller Tata Steel sein Angebot für die deutsche Automobilindustrie.
Mehrseitiger Artikel:
1 2  

Die neue Hochleistungsspaltanlage und die damit einhergehende Erweiterung des Betriebsgeländes von Tata Steels Stahl Service Center am Standort Gelsenkirchen im Ruhrgebiet wurden offiziell eingeweiht.

Die neue Anlage trägt dazu bei, die Spaltkapazitäten und Verarbeitungsmöglichkeiten des Service-Centers auszubauen. Durch die Inbetriebnahme der Anlage entstehen bei Tata Steel in Gelsenkirchen rund 30 neue Arbeitsplätze. Das Gesamtvolumen der Investition für die Betriebserweiterung und die neue Spaltanlage beläuft sich auf rund 9,5 Millionen Euro.

Hochfester Stahl

Die neue, zweite Spaltanlage in Gelsenkirchen ist auf die Verarbeitung von Mehrphasen- und ultrahochfesten Stählen spezialisiert, die beispielsweise zur Herstellung modernster Fahrwerkskomponenten, Radaufhängungen, Räder und Sitze verwendet werden. Zu diesen Stählen gehören auch fortschrittliche hochfeste und besonders gut umformbare Stähle für Fahrgestelle sowie kaltgewalzte hochfeste Stähle für Leichtbau-Sitzkomponenten.

Die Anlage ist in der Lage, Stahlcoils mit Stärken von 0,4 bis 4 Millimeter und einer Breite von 1650 Millimetern bei einer Streckgrenze von 1400 N/mm² zu verarbeiten.

»Die Investition ist ein bedeutender Schritt, um unsere Rolle als wichtiger und langfristiger Partner für unsere deutschen Kunden im Automobilsektor weiter zu festigen und diese in ihren jeweiligen Märkten noch erfolgreicher zu machen«, erläutert Dr. Henrik Adam, Chief Commercial Officer von Tata Steel in Europa, im Rahmen der offiziellen Anlageneinweihung.

»Unsere Kunden haben uns um weitere fachliche Unterstützung auf dem deutschen Markt gebeten. Mit diesem Investment kommen wir ihrem Wunsch in besonderer Weise nach, indem wir unsere Fähigkeiten passgenau auf die jeweiligen Bedürfnisse ausrichten und durch unser breites Netzwerk eine lokale Erreichbarkeit unseres Unternehmens sicherstellen.«

Beste Bedingungen

»Neben der neuen Spaltanlage ist das Service-Center Gelsenkirchen auch dank unserer Experten vor Ort exzellent aufgestellt. So können wir unseren Kunden aus der Automobilindustrie einen individuellen, maßgeschneiderten und zeitlich flexiblen Service bieten«, ergänzt Jochen Höfges, Geschäftsführer der Service Center Gelsenkirchen GmbH.


Mehrseitiger Artikel:
1 2  

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements