01. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Auszeichnung für nachhaltiges Wirtschaften


Atlas Copco unter „Global 100“.

Atlas Copco wurde vom Weltwirtschaftsforum zu einem der 100 am nachhaltigsten wirtschaftenden Unternehmen der Welt gekürt.
Atlas Copco zählt zu den 100 am nachhaltigsten wirtschaftenden Unternehmen der Welt: Der schwedische Maschinenbaukonzern wird vom Weltwirtschaftsforum (WEF) als eines von 100 Unternehmen geführt, die sich rund um den Globus am stärksten einer nachhaltigen Entwicklung verschrieben haben. Ende Januar wurde diese „Global 100“ genannte Liste während der Jahrestagung des WEF im schweizerischen Davos veröffentlicht.
Laut WEF berücksichtigen diese Unternehmen auf „außerordentliche Weise“ den Umweltschutz, ein ethisch-soziales Verhaltens im Geschäftsgebaren und in der Unternehmensführung. Diese Bereiche bergen Chancen für den Geschäftserfolg ebenso wie Risiken bei Vernachlässigung. Von ungefähr 1800 Unternehmen wählte das WEF die 100 besten aus. Nachzulesen ist die alphabetisch sortierte Liste unter www.global100.org.
Die Liste wurde erstmals im Jahr 2005 für das Weltwirtschaftsforum erstellt. Sie umfasst Firmen aus 17 Ländern und unterschiedlichen Branchen, darunter allgemeine Industrie, Energie, Telekommunikation, Konsumprodukte oder Finanzdienstleistungen. Viele Investoren nutzen die Liste inzwischen, um den Aspekt der Nachhaltigkeit in ihre Unternehmensbewertung aufzunehmen. Damit können sie auch nicht-finanzwirtschaftliche Einflussfaktoren für die Geschäftsentwicklung sowie den „Shareholder-Value“ von Unternehmen beurteilen.
Das Weltwirtschaftsforum möchte mit der Global-100-Liste ferner Beschäftigte und Arbeitssuchende ansprechen, die für ein weltweit tätiges Unternehmen arbeiten wollen, auf das sie stolz sein können; außerdem Manager, die ihr Unternehmen im Wettbewerb unter dem Nachhaltigkeitsaspekt einordnen wollen. Auch Regierungen in aller Welt könnten auf der Suche nach investitionswilligen Unternehmen auf deren nachhaltiges Wirtschaften achten, um die gesellschaftliche Entwicklung in eine gewünschte Richtung zu treiben, glaubt der WEF. Und schließlich werde es auch für Kunden weltweit immer wichtiger, welche Marken sie kaufen.

Datum:
03.03.2008
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements