24. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Burkhardt erhält Jobstar-Preis


Für besonderes Engagement bei der Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region gewürdigt

Mit dem Jobstar, der monatlich verliehen wird, werden Unternehmen für erfolgreiches Engagement in der Schaffung neuer Arbeits- und Ausbildungsplätze in der Region ausgezeichnet. Die Burkhardt GmbH hat, wie Alexander Burkhardt mitteilt, in den zurückliegenden vier Jahren ihren Umsatz nahezu verdoppelt. Dabei ist die Mitarbeiterstärke um ein Drittel gewachsen. Das Unternehmen produziert heute mit 300 Mitarbeitern und 30 Auszubildenden an 3 Standorten in Bayreuth und führt in Indien ein Tochterunternehmen. Nach den Worten von Dr. Jörg Hahn bildeten gerade die kleineren und mittelständischen Wirtschaftsstrukturen das Potenzial der Metropolregion Nürnberg. Die Firma Burkhardt wurde 1861 unter dem Namen Eisenwerk Hensel gegründet und ist heute in fünfter Generation ein innovatives Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus. Mit den drei Fertigungsfeldern, Maschinen für Steinbearbeitung, Maschinen für die Stanz- und Umformtechnik und Gießerei, ist Burkhardt weltweit tätig und bietet hochwertige Produktlösungen sowie typisierte Erzeugnisse mit kundenspezifischen Varianten. Alle Maschinen stehen für ausgereifte Technik, Leistung und Qualität. Aktiv betriebene Forschung und praktische Erfahrenswerte sind Faktoren, die zum Unternehmenserfolg beitragen. Die sehr gut im Markt eingeführte Eisengießerei beliefert neben der eigenen Maschinenfabrik vor allem externe Kunden, u. a. aus den Branchen Maschinenbau, Nutzfahrzeugbau, Elektroindustrie, Pumpenindustrie. Die Burkhardt GmbH kooperiert mit technischen Universitäten und Hochschulen. Ein wesentlicher Schwerpunkt ist die eigene Ausbildung von fähigen Nachwuchskräften in den Ausbildungsberufen Industriemechaniker, Mechatroniker, Elektroniker für Betriebstechnik, Zerspanungsmechaniker und Gießereimechaniker, Fachrichtung Handformguss. Mit dem Ausbildungsprojekt „Elmero“ (Elektrik-Mechanik-Robotik), welches gemeinsam mit dem Graf-Münster-Gymnasium ins Leben gerufen wurde, werden zudem Schüler der Oberstufe in der unternehmenseigenen Lehrwerkstatt von Industriemeistern in den Fachbereichen Elektrik und Mechanik ausgebildet. Projekttage an der Universität Bayreuth ermöglichen das Kennenlernen der Lehrstühle für Konstruktionslehre/CAD, Mess- und Regeltechnik, Robotik und anderer. Das Industriepraktikum bei Burkhardt vermittelt Theorie sowie umfassende Einbettung in die Praxis.

Datum:
15.06.2007
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements