31. MAI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Autodesk und Microsoft bauen Partnerschaft aus


Gemeinsame Lösungen auf Basis der Autodesk DWF- und Microsoft XAML-Technologie

Autodesk und Microsoft wollen ihr strategisches Bündnis ausbauen und ihre Technologien weiter aufeinander abstimmen. Die beiden Unternehmen planen Lösungen für ihre gemeinsamen Anwender auf der Basis von Autodesk DWF und der Microsoft XAML-Technologie (Extensible Application Markup Language), die den Datenaustausch zwischen technischen und nicht technischen Anwendern erleichtern. In Zukunft soll die Erstellung, Verwaltung und Bereitstellung wichtiger Planungsdaten über den gesamten Projekt- oder Produktlebenszyklus vereinfacht werden. Darüber hinaus können DWF-Daten künftig im Internet auch über MSN Search gesucht und abgerufen werden. Dies erleichtert Projektteams den Zugriff auf wichtige Planungs- und Konstruktionsdaten, die online bereitgestellt werden. Mit der neuen Version von Autodesk DWF Writer können Benutzer über die Microsoft Office-Funktion per Mausklick 2D- und 3D-Inhalte erstellen und zuverlässig austauschen. Zudem können sie Zeichnungen, Karten und Modelle mühelos per Drag-and-Drop in Microsoft Office-Umgebungen übertragen und von dort aus weiterbearbeiten. Konstruktionsinhalte betreffen meist mehrere Mitglieder eines Projektteams, wobei die Übermittlung der Daten in der Regel über Microsoft-Anwendungen erfolgt. Der reibungslose Datentransfer zwischen den einzelnen Anwendungen ist daher für Carol Bartz, Chairman und CEO von Autodesk, ein entscheidender Wettbewerbsvorteil für die gemeinsamen Anwender von Autodesk und Microsoft: „Die erweiterte Allianz mit Microsoft stellt sicher, dass Kunden zur richtigen Zeit über die richtigen Daten für ihr Fertigungs-, Bau- oder Konstruktionsprojekt verfügen. Die Kunden werden nicht nur vom größeren Komfort der Anwendungen profitieren, sondern auch durch effizientere Arbeitsabläufe und geringere Fehlerquoten Kosten senken können.“

Datum:
26.01.2006
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements