09. DEZEMBER 2016

zurück

kommentieren drucken  

SMS Demag erhält Großauftrag über 100 Millionen Euro


Von der Hunan Valin Iron & Steel Group Co. Ltd., VR China, hat die SMS Demag AG als Führer eines Konsortiums kürzlich den Auftrag zur Lieferung einer CSPO - Anlage der neuesten Generation mit einem Gesamtvolumen über 100 Mio. EUR erhalten.

Die CSPO - Anlage ist für das Werk Lianyuan, Loudi, in der Provinz Hunan bestimmt und soll im Januar 2004 in Betrieb genommen werden. Die Jahresproduktion beträgt 1,3 Millionen t. Als Konsortialführer liefert SMS Demag alle Kerneinrichtungen: die Dünnbrammen-Gießmaschine mit CSP-Trichterkokille und das Warmwalzwerk mit CVCPùs-Technologie in allen sieben Gerüsten sowie die die Produktqualität beeinflussenden Teile der Automatisierung. Hierzu zählen die technologischen Regelungen und Prozessmodelle. Der gesamte Bauteil einschließlich Hallen sowie Krane und die Einrichtungen für die Wasserwirtschaft wird von dem chinesischen Unternehmen ausgeführt. Lianyuan war bislang auf die Herstellung von Langprodukten beschränkt und wird mit der CSPO-Anlage eine eigenständige Produktion von Warmband aufnehmen, das in der lokalen Automobilindustrie, im Stahlbau und für die Fertigung von Röhren verwendet wird. Die Anlage ist in der ersten Baustufe für den einsträngigen Betrieb geplant und soll zu einem späteren Zeitpunkt auf zwei Stränge erweitert werden können. Der benötigte Flüssigstahl wird aus dem zu erweiternden Blasstahlwerk über Pfannenöfen zur Gießmaschine geliefert. Gegossen werden Dünnbrammen verschiedenster Kohlenstoff-Qualitäten. Die Stahlgütenpalette reicht von niedriggekohlten Tiefziehgütern über normale Baustähle bis hin zu mikrolegierten perlitarmen Rohrgütern. Die Gießanlage wird mit technologischen Regelungen beispielsweise für das Verstellen der Kokille zur Einstellung der Brammenformate und mit einer Gießspiegelregelung für eine gute Materialoberfläche ohne Gießpulvereinschlüsse ausgerüstet. Des weiteren wird die Gießmaschine mit LCR - Technologie (Liquid Core Reduction) zur stufenlosen Reduzierung der Strangdicke von 70 mm auf 50 mm ausgestattet. In der siebengerüstigen Walzstraße wird Warmband von minimal 0,8 mm bis maximal 8,0 mm Dicke in Breiten zwischen 900 mm und 1600 mm hergestellt. Zur Beeinflussung von Profil, Kontur und Planheit des Warmbandes wird das technologische Modell PCFC von SMS Demag eingesetzt.

www.sms-demag.de


Datum:
03.04.2002
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Außerordentliche Hauptversammlung der SER Systems AG

Außerordentliche Hauptversammlung der SER Systems AG

Die außerordentliche Hauptversammlung der SER Systems AG hat dem Management-Buy-Out (MBO) zugestimmt. » weiterlesen
Profi AG und Steeb kooperieren

Profi AG und Steeb kooperieren

Darmstädter IT-Dienstleister und SAP-Tochter vereinbaren Zusammenarbeit in Sachen IBM-Austausch von Know-how und Akquisition von Neukunden » weiterlesen
tts Global Logistics gewinnt Haribo

tts Global Logistics gewinnt Haribo

tts Global Logistics, Hamburg, ist neuer Logistik-Dienstleister für Haribo. » weiterlesen
ec4ec GmbH und Portum AG kooperieren

ec4ec GmbH und Portum AG kooperieren

Umfassende Procurement-Lösung für den Maschinen-und Anlagenbau » weiterlesen
Infineon erweitert Entwicklungszentrum

Infineon erweitert Entwicklungszentrum

Infineon erweitert sein Entwicklungszentrum in Dresden mit Siemens-Automatisierungstechnik. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2016

bbr Sonderhefte und Supplements