23. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Erfolgreiche Synergien


Nur acht Monate nach der letzten Veranstaltung überzeugte die zwölfte Parts2clean Aussteller und Besucher mit Qualität und Quantität. Die internationale Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinigung wurde erstmals zeitgleich mit der O&S, der internationalen Fachmesse für Oberflächen und Schichten, ausgerichtet.

Zur Premiere des Messeduos kamen insgesamt 10.916 Besucher auf das Stuttgarter Messegelände. „Von den Synergien konnten die Aussteller und Besucher der Parts2clean und der O&S gleichermaßen profitieren“, sagt Olaf Daebler, Geschäftsleiter Parts2clean und O&S bei der Deutschen Messe AG. „62 Prozent der O&S-Besucher nutzten die Möglichkeit, sich auch über Reinigungstechnik auf der Parts2clean zu informieren.“ Die Besucheranalyse der Parts2clean ergab damit insgesamt ein Ergebnis von 8.460 Fachbesuchern, was einem Wachstum von knapp 70 Prozent entspricht. Der Anteil ausländischer Besucher lag bei 21 Prozent. Sie waren aus 33 Ländern angereist.

Der Besucherstrom zwischen den Messen begeisterte auch Nathalie Etienne, Geschäftsführerin der Weber Ultrasonics GmbH: „Für uns als Hersteller von Ultraschallkomponenten haben sich absolut Synergien mit der O&S ergeben. Wir müssten eigentlich auf jeder dieser Messen ausstellen und so konnten wir mit einer Teilnahme beide Bereiche abdecken. Die Messe ist sehr gut für uns gelaufen.“ Insgesamt präsentierten 269 Unternehmen aus 14 Ländern Produkte und Dienstleistungen für die industrielle Teilereinigung. Mit 6.627 Quadratmetern verzeichnete die Parts2clean 2014 ein Plus von gut vier Prozent bei der Nettoausstellungsfläche.

Fachbesucher mit Entscheidungskompetenz und Investitionsabsichten

Für Zufriedenheit bei den Ausstellern sorgten auch die fachliche Qualifikation und die hohe Entscheidungskompetenz der Besucher. 86 Prozent gaben an, in betriebliche Investitionsprozesse eingebunden zu sein, 51 Prozent kamen mit konkreten Investitionsabsichten auf die Parts2clean. „Die Parts2clean ist als reine Fachmesse für Besucher, die sich mit der industriellen Teilereinigung beschäftigen, etabliert. Die Gespräche waren qualitativ noch hochwertiger in diesem Jahr. Wir führen das zum einen darauf zurück, dass wir eine Konzentration der Besucher hatten, die tatsächlich Projekte haben, da die letzte Messe erst im Oktober 2013 stattgefunden hat. Zum anderen sehen wir, dass das Thema Reinigen in den Unternehmen ernster genommen wird“, erklärt Rainer Straub, Sales Director der Dürr Ecoclean GmbH.

Von einem guten Messeverlauf berichtet auch Gerhard Koblenzer, Geschäftsführer der LPW Reinigungssysteme GmbH: „Wir sind sehr zufrieden mit der diesjährigen Parts2clean. Die Kontakte sind mindestens auf dem Niveau des letzten Jahres. Wir haben jedes Jahr etwa so 60 Prozent Neukontakte und 40 Prozent zu bestehenden Kunden. Was auch sehr interessant war, wir hatten relativ viele ausländische Besucher, beispielsweise aus der Türkei, aus Indien, China und Osteuropa.“ Die stärksten Nationen besucherseitig sind die Schweiz, Österreich und Italien, gefolgt von Großbritannien und Frankreich.

Zufrieden ist auch Betul Coker, Freelance Business Consultant von Intersonik, Türkei: „Als fachspezifische Messe ermöglicht uns die Parts2clean neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Relativ hoch war auch das Interesse von Industrievertretungen. Unsere Messeteilnahme hat uns außer vielen Besuchern aus Deutschland auch viele internationale Kontakte gebracht, unter anderem aus England, Schweden, Finnland, Dänemark, der Schweiz, Tschechien und Frankreich. Wir sind sehr zufrieden und werden auch 2015 wieder dabei sein.“

Fest steht die Teilnahme an der nächsten Parts2clean ebenfalls für Chuck Sexton, Sales Manager Industrial Products bei Kyzen, USA: „Durch die Parts2clean erhalten wir immer eine Menge guter Kontakte. Was aber ebenso wichtig ist, wir können hier unsere Verbindungen zu Anlagenherstellern pflegen. Wir verkaufen Reinigungschemie, die in Anlagen genutzt wird, und daher ist es gut, die Hersteller konzentriert zu treffen. Wir werden auch 2015 wieder ausstellen.“

Auf der Parts2clean waren Besucher aus allen Industriebereichen vertreten. Schwerpunkte bildeten der Maschinen- und Anlagenbau, die Automobil- und Fahrzeugindustrie, Metallbearbeitung, Chemie- und Verfahrenstechnik, Oberflächentechnik und -verarbeitung, Elektronik und Elektrik, Kunststoffverarbeitung, Medizin- und Pharmatechnik, Feinmechanik und Optik, der Werkzeug- und Formenbau sowie die Luft- und Raumfahrt. Mit dem Angebot der Aussteller zeigten sich die Besucher zufrieden. Dies belegt auch die hohe Bereitschaft, die Parts2clean weiterzuempfehlen beziehungsweise wieder zu besuchen. 94 Prozent der Befragten würden die Messe weiterempfehlen. Rund 60 Prozent haben einen erneuten Besuch bereits fest eingeplant.

Nächste Termine

Als nächste Oberflächentechnik-Messe in Deutschland steht die SurfaceTechnology im Rahmen der Hannover Messe vom 13. bis 17. April 2015 an. Die nächste Parts2clean ist turnusgemäß vom 9. bis 11. Juni 2015. O&S und Parts2clean 2016 sind für die Zeit vom 31. Mai bis 2. Juni geplant. Die nächsten Auslandsmessen mit einer Oberflächentechnik-Beteiligung sind die SurfaceTechnology India mit einem Parts2clean-Pavillon vom 10. bis 13. Dezember 2014 in Neu Delhi, Indien, und die SurfaceTreatment Eurasia mit einem Parts2clean-Pavillon vom 12. bis zum 15. Februar 2015 in Istanbul, Türkei.

Datum:
12.08.2014
Bilder:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements