29. JULI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Fester Tritt und sicherer Stand


Holzlaufroste optimieren den Arbeitschutz rund um die Maschine

Strapaziös ist die Arbeit in der Fertigung, und hohe Konzentration fordert sie dem Mann an der Maschine ab. Nur gut, daß es Mittel und Wege gibt, die Arbeitsplätze in Produktion und Werkstatt mit wenig Geld sicher und angenehm zu gestalten. Die Holzlaufroste von Löw Arbeitsplatz-Ergonomie leisten hierzu einen wichtigen Beitrag. Zumal sie außerdem den Industrieboden vor den glühenden, scharfkantigen Spänen der spangebenden Metallbearbeitung schützen. Die dreifach gefrästen, kammergetrockneten Buchenholzlatten, aus denen die Sicherheits-Laufroste gefertigt sind, lagern auf öl- und säurebeständigen Gummielementen. Die dadurch gewährleistete Elastizität sowie die Anti-Rutsch-Verzahnung der Holzleisten sorgen für sicheres Gehen und Stehen während der gesamten Arbeitszeit. Für den festen Zusammenhalt der Holzlatten und die hohe Lebensdauer der Laufroste sorgen vorgespannte, verzinkte und kunststoffummantelte Stahlseile. Dabei erlaubt es diese ebenso einfache wie zweckmäßige Konstruktion, nahezu jede Form für jeden individuellen Einsatzfall anzufertigen. Selbst ein Verlegen in Ölwannen ist möglich. Bei Nichtgebrauch oder Reinigungsarbeiten lassen sich die Roste leicht aufrollen und Platz sparend stehend lagern. Die Konstruktion der Holzlaufroste berücksichtigt alle erforderlichen Ergonomie-Merkmale für den Einsatz am industriellen Arbeitsplatz. Während die strukturierten Oberflächen eine hohe Tritt- und Rutschsicherheit bieten, gewährleistet die nachgiebige, federnde Lagerung das ermüdungsfreie Stehen und Gehen auf lange Zeit. Das wirkt sich im industriellen Einsatz nachhaltig leistungs- und gesundheitsfördernd auf die Mitarbeiter aus. Im gleichen Atemzug lässt sich so die Gefahr von Arbeitsunfällen deutlich reduzieren. Der Mitarbeiter ist thermisch und statisch isoliert und die Holzprofilierung bietet die erforderliche Stand- und Rutschfestigkeit. Für noch mehr Sicherheit stattet Löw die Laufroste mit verschiedenen Varianten von Auffahrkeilen aus. So lässt sich der Arbeitsbereich mit Handkarren oder Materialwagen bequem befahren und die Holzlaufroste haben keine Stolperkante. Die Keile sind aus Buchenholz oder profiliertem Stahlblech in verschiedenen Längen und Neigungen erhältlich und lassen sich auf Wunsch an allen vier Seiten anbringen. Sämtliche Sicherheitsroste lassen sich zur besseren Sichtbarkeit zusätzlich mit einem gelben Farbstreifen an den Auffahrkeilen versehen. Die Sicherheits-Holzlaufroste sind in zahlreichen Ausführungen zu haben und auf den persönlichen Bedarf abstimmbar. Standard mäßig gibt es sie mit Längen von 0,5 bis 10 Meter und Breiten von 0,5 bis 1,5 Meter. Sie sind in vier Farben erhältlich und es kann zwischen fünf verschiedenen Höhen gewählt werden. Auch für ganz spezielle Fragen zu Abmessung und Formgebung hat das Michelstädter Unternehmen ein offenes Ohr. Und wenn ein Maschinenpodest für Ihren Bedarf die bessere Lösung darstellt, stellt Löw Sie damit ebenfalls zufrieden.

www.loew-ergo.com

Datum:
10.03.2003
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Kurzhubprinzip reduziert Zykluszeiten

Kurzhubprinzip reduziert Zykluszeiten

Schuler Hydroforming und Schuler SMG haben gemeinsam ein neues IHU-Pressenkonzept mit Unterkolbenantrieb entwickelt und erstmals realisiert. Der neue Anlagentyp wird die Produktpalette erweitern und die bisher gebauten IHU-Pressen sinnvoll ergänzen. » weiterlesen
Die digitale Revolution geht weiter

Die digitale Revolution geht weiter

Vor knapp 30 Jahren wog eine WIG-Schweißanlage der Leistungsklasse 150 Ampere rund 80 kg. Heute bietet Fronius ein Gerät vergleichbarer Leistung mit vier kg an. Während früher die Toleranzen beim Schweißen einen oder mehrere Millimeter betrugen, produzieren Automaten und Roboter jetzt im 0,1-mm-Bereich. Auch dies sind Auswirkungen der Digitalisierung. Neben diesen leicht erkennbaren Fakten gibt es aber zahlreichende gravierende, die erst auf den zweiten Blick deutlich werden. » weiterlesen
Profilierte Strategie

Profilierte Strategie

Welser Profile - Was haben die sechs Seiten eines Würfels mit Unternehmensstrategie zu tun? Und was bedeutet B.E.S.T.? » weiterlesen

"Geschlossene Gesellschaft"

Die chemische Oberflächenbehandlung von Rohren unterscheidet sich zwar je nach Grundmaterial und Produktanforderung im Detail, doch behalten wichtige Anforderungen an die Anlagentechnik in allen Branchen ihre Gültigkeit. » weiterlesen
Der Experte fürs Schneiden und Stanzen

Der Experte fürs Schneiden und Stanzen

Gemäß seinem Bestreben, immer die beste Softwarelösung für die Blechbearbeitung anzubieten, hat Lantek, Darmstadt, auf der Südblech eine erste Version seiner umgestalteten Top-Lösung „Lantek Expert“ vorstellen. Dieses Programm wird ab Mitte des Jahres die Auftragsverwaltung in das Schneid- beziehungsweise Stanzprogramm integrieren. Um schneller auf die Herausforderungen des Marktes und der Kunden reagieren zu können, wurde zudem die Mitarbeiterzahl der Entwicklungsabteilung nahezu verdoppelt. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements