24. MAI 2016

zurück

kommentieren drucken  

Erneuter Auftrag aus China: Siemens rüstet auch das dritte Kaltwalzwerk von Angang mit Automatisierungs- und Antriebstechnik aus


Der Siemens Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat von der chinesischen Anshan Iron and Steel Group Co. (Angang) den Auftrag erhalten, jetzt auch ein drittes neues Kaltwalzwerk mit Automatisierungs- und Antriebstechnik auszurüsten.

Das Projekt umfaßt die Basis- und Prozeßautomatisierung inklusive des Visualisierungssystems sowie alle Antriebe für eine neue fünfgerüstige gekoppelte Beiztandemstraße. Der Auftrag hat ein Volumen von rund 16 Mio. EUR. Die Inbetriebnahme ist für Anfang 2005 geplant. Die staatliche Angang Group ist einer der größten Eisen- und Stahlhersteller Chinas. In der Stadt Anshan, Provinz Liaoning, betreibt das Unternehmen einen Produktionskomplex mit einer Kapazität von jährlich je rund zehn Millionen Tonnen Roheisen und Rohstahl. Die Stahlprodukte werden unter anderem in der Automobilindustrie und im Schiffbau eingesetzt. Darüber hinaus erzeugt Angang Baustahl und Eisenbahnschienen sowie Bleche für die Herstellung von Haushaltsgeräten. Mit dem neuen Kaltwalzwerk #3 erweitert Angang seine Produktionskapazität um nochmals rund eine Million Tonnen Kaltbandstahl jährlich. Auf der Anlage sollen vornehmlich hochfeste Stähle sowie Siliziumstahl verarbeitet werden. Siemens liefert dafür die Hauptantriebe mit Direktumrichter-Antriebstechnik, die Basisautomatisierung einschließlich der technologischen Regelungssysteme sowie die komplette Prozessautomatisierung auf der Basis der Automatisierungslösung & uot;Siroll& uot;. Dazu gehören eine Dickenregelung nach dem erweiterten Massenflusskonzept sowie die Planheitsmessung und -regelung. Die Walzprozessführung berechnet mit Hilfe analytischer online-Prozessmodelle die Sollwerte für die Betriebsparameter der Walzanlage. Selbstlernende Neuronale Netze nehmen die Feinanpassung der Modelle an die jeweiligen Produktionsbedingungen vor und ermöglichen so eine flexible Anpassung der Produktion im laufenden Betrieb. Zum Auftrag gehören auch Bedien- und Beobachtungseinrichtungen mit komfortablen Prozess- und Anlagediagnosefunktionen. Weiterhin überwacht Siemens die Montage, die Installation aller neuen Komponenten sowie die Inbetriebsetzung und übernimmt die Kundenschulung. Angang stellt die komplette Einspeisung sowie die Projektierung der Steuerungen bei. Die Beize wird von chinesischen Firmen und Designinstituten projektiert und gebaut. Für den Bau der fünfgerüstigen Tandemstraße mit Sexto-Gerüsten sind ebenfalls chinesische Maschinenbaufirmen verantwortlich. Dafür steuert die SMS Demag AG, Düsseldorf, als Unterauftragnehmer von Siemens wesentliche Teile der Hochdruckhydraulik bei.

www.siemens.de

Datum:
24.09.2003
Unternehmen:

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren...

Im Takt zur Funktionssicherheit

Im Takt zur Funktionssicherheit

Durch den Einsatz von Montageautomaten, Roboter- und Zubringsystemen zeichnet sich die moderne Fertigung nicht nur in punkto geringe Produktionskosten aus, sondern auch durch einen hohen Standard an Präzision und Produktqualität. Vor diesem Hintergrund plant, entwickelt, produziert und installiert ein Lüdenscheider Unternehmen mit dem Kunden individuelle Systemkomponenten. » weiterlesen
Do it yourself

Do it yourself

Was uns aus Heimwerkermärkten und Möbelhäusern längst geläufig ist, trifft man im Maschinenbau oder bei Komponentenherstellern wohl eher selten an. Daher fand eine neue Produktlinie aus Offenburg unser besonderes Interesse, denn seit neuestem gibt es die Möglichkeit, die Automatisierung im eigenen Werk im Selbstbau zu realisieren - und wie man& pos;s von der Eigenleistung der „Häuslebauer“ her kennt: Eigeninitiative spart blanke Euros. » weiterlesen
Automatisierung senkt Kosten

Automatisierung senkt Kosten

Der Weltmarktführer im Bereich Blechverarbeitungszentren setzt auf Automatisierung. Genau auf die Maschine und die Kundenanforderungen abgestimmte Peripheriesysteme ermöglichen mannlosen Betrieb über längere Zeit und tragen so zur Kostensenkung bei. » weiterlesen
Neuronale Netze sorgen für Qualität im Warmwalzwerk

Neuronale Netze sorgen für Qualität im Warmwalzwerk

Siemens liefert Prozessautomatisierung für Warmbreitbandstraße von Severstal in Russland » weiterlesen
Hochautomatisierte Umformung

Hochautomatisierte Umformung

Die Adam Opel AG verfügt in jedem ihrer deutschen Montagewerke für Pkw auch über ein Presswerk. Im größten Presswerk in Bochum werden täglich 1.100 Tonnen Tiefziehblech geschnitten, gepresst, gestanzt. Hochautomatisierter Materialfluss und Werkzeugwechselzeiten von sechs Minuten in den Großtransferpressen zeugen von hoher Effizienz und Flexibilität. » weiterlesen
 
» Finden Sie weitere News in unserem Newsarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

 

bbr Sonderhefte und Supplements