25. APRIL 2018

zurück

kommentieren drucken  

Effizient im Stahlschweißen


Mit der Transsteel 2200 hat Fronius seine erste einphasige multiprozessfähige MIG/MAG-Inverter-Stromquelle auf den Markt gebracht. Mit dem Allrounder können Kunden hervorragende Schweißeigenschaften bei MIG/MAG- wie auch bei WIG- und E-Hand-Anwendungen erreichen.

Die Transsteel 2200 eignet sich für vielfältige manuelle Anwendungen – besonders im Stahlbau für Werkstätten sowie bei Montage-, Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten. Mit einem Gewicht von 15,5 Kilogramm ist sie für den mobilen Einsatz prädestiniert. Dazu hat die Transsteel 2200 ein robustes Gehäuse.

Perfekte Schweißnaht in drei Schritten
Ein großes Plus der neuen MIG/MAG-Inverter-Stromquelle ist die Vielzahl an Kennlinien, unter anderem für Aluminium- und Kupfer-Silizium-Legierungen. Ein zweites Gasmagnetventil sorgt für einen einfachen Wechsel von MIG/MAG auf WIG. Ein weiterer Vorteil für den Anwender ist die einfache Handhabung: Die Transsteel 2200 lässt sich schnell und intuitiv bedienen. Mit drei Schritten ist es möglich, perfekte Schweißnähte zu ziehen.

Ein weiteres Feature: Der Schweißbetrieb lässt sich durch automatisches, stufenloses Regeln des Schweißstromes so lange wie möglich aufrecht erhalten, ohne das Schweißergebnis zu beeinflussen. Die automatische Leistungsfaktorkorrektur PFC verlängert die Stromaufnahme zeitlich und stellt sicher, dass die verfügbare Leistung effizient genutzt wird. Da die Geräte mit langen Netzzuleitungen zurechtkommen, haben sie auch einen großen Aktionsradius.

Datum:
14.12.2017
Unternehmen:
Bilder:
Fronius
Fronius
Fronius

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 3-2018