15. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Kaltumformbarer hochfester Stahl optimiert


Steeltec hat seine XTP-Behandlung erstmals auf einen seiner Spezialstähle angewendet. Durch die kontrollierte thermomechanische Behandlung des hochfesten ETG 25 wird seine Zähigkeit gesteigert. Anwender können mit dem Spezialstahl eine hohe Leistungsfähigkeit insbesondere bei hochbelasteten Bauteilen erzielen.

Mit dem ETG 25 hat der Blankstahlhersteller Steeltec erstmals ein etabliertes Produkt aus dem eigenen Produktportfolio unter die Lupe genommen. Der Kaltstauchstahl weist in seiner Serienausführung mechanische Werte ähnlich denen der Festigkeitsklasse 8.8 auf, ohne dass eine zusätzliche Wärmebehandlung erforderlich ist. Zudem hat der Stahl sehr gute Kaltumform-, Biege- und Schweißeigenschaften sowie eine hohe Dauerfestigkeit und eine gute Zerspanbarkeit.

Hohe Umformgrade
Mit der XTP-Behandlung des ETG 25 eröffnet Steeltec Bauteilherstellern der Verbindungstechnik, des Automobil- und Maschinenbaus sowie der Hydraulik neue Konstruktionsmöglichkeiten. Ist eine vergleichbare Festigkeit wie beim Serienprodukt (900 Megapascal) gewünscht, kann die Zähigkeit auf 150 J gesteigert werden. Die Übergangstemperatur liegt bei -80 Grad Celsius. Die Kaltumformung der XTP-Ausführung lässt hohe Umformgrade zu, ohne dass sich Risse am Werkstück bilden.

Auch komplizierte Bauteile können so präzise gefertigt werden. Bei Festigkeitsanforderungen von 650 Megapascal erreicht Steeltec mit ETG 25 XTP eine Steigerung der Zähigkeit auf 200 J. Die Übergangstemperatur liegt bei -100 Grad Celsius. Biegeteile erhalten dadurch eine hohe Widerstandskraft – auch unter extremen Bedingungen.

Für hochbelastete Komponenten
Für Anwendungen mit hohen Festigkeitsspezifikationen bietet Steeltec einen ETG 25 XTP mit mehr als 1.200 Megapascal Festigkeit im Auslieferungszustand. Mit 40 J Zähigkeit bei Raumtemperatur ist die Werkstoffausführung nach wie vor duktil. Die Kaltzähigkeit ist bis zu -20 Grad Celsius gewährleistet. Diese Variante ist insbesondere für hochbelastete Komponenten, beispielsweise in der Verbindungstechnik, ein Fortschritt.

Datum:
06.12.2017
Unternehmen:
Bilder:
Steeltec
Steeltec

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 8-2017