21. NOVEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Hart, stark, zäh


Das schwedische Transportunternehmen Rådmansö Schakt & Transport verwendet einen Kipper mit einer Kippmulde und einer Bodenplatte aus Hardox 500 Tuf. Nach dem Transport von rund 40.000 Tonnen Schotter betrug der Verschleiß an dem zähen Material nur fünf Prozent.

Das schwedische Transportunternehmen Rådmansö Schakt & Transport verwendet einen Kipper mit einer Kippmulde von SLP – einem Mitglied von SSAB Hardox In My Body. Der sechs Millimeter starke Boden aus Hardox 500 Tuf und die fünf Millimeter starken Seitenplatten aus Hardox 450 wurden manuell MIG-geschweißt mit überlappenden Nähten. Bei den Hardox-500-Tuf-Blechen ist bei einer Dicke bis 16 Millimeter kein Vorwärmen nötig.

Langlebig und widerstandsfähig gegenüber Stößen
Nach dem Transport von rund 40.000 Tonnen Schotter wurde am Hardox-500-Tuf-Verschleißblech nur ein minimaler Verschleiß festgestellt. Messungen der Dicke an der Endsektion der sechs Millimeter dicken Bodenplatte haben nach einem Betriebsjahr einen Verschleiß von nur fünf Prozent belegt.

Die hervorragende Verschleiß- und Beulresistenz ergibt eine hohe Lebensdauer. Die Zähigkeit des Stahls ermöglicht den Einsatz bei stark beanspruchten Kippmulden, Containern und Schaufeln.

Datum:
09.11.2017
Unternehmen:
Bilder:
SSAB

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Produktmeldungen in unserem Produktarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2017