23. MAI 2018

zurück

kommentieren drucken  

Komplettsysteme zum Kalottenprägen


Technik/Kalottenprägen

Mit einer gelungenen Kombination aus Technologie-Know-how und Prozesskompetenz realisiert Tox Pressotechnik individuelle Systemlösungen zum Stanzen und Kalottenprägen.
Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  

Zur Sicherstellung einer hohen Wirtschaftlichkeit setzen vor allem die Automobilindustrie und deren Zulieferer auf einen hohen Automatisierungsgrad. Dieser wiederum setzt eine reproduzierbare genaue Bauteil- und Baugruppenqualität voraus, damit die Montage- und Fügeprozesse störungsfrei ablaufen können. Hier müssen aber sowohl (fertigungs-)technische als auch vor allem funktionale und nicht zuletzt optische Aspekte berücksichtigt werden. Geht es etwa um die Befestigung von Türen und Klappen an der Karosserie oder den Anbau von Schließmechanismen an besagten Türen und Klappen, wird bevorzugt das Kalottenprägen genutzt.

Beim Kalottenprägen werden in ein Blech oder mehrere Bleche präzise Vertiefungen geprägt, die der Aufnahme der entsprechenden Befestigungsschrauben dienen. Zum einen sorgen die Kalotten als eine Art Vorzentrierung für Montageerleichterungen, und zum anderen bewirken diese Vertiefungen, dass die Befestigungsschrauben nicht hervorstehen und keine oder keine großen Störkanten bilden. Genau genommen stellt das Kalottenprägen eine Kombination aus den beiden Verfahren Stanzen und Umformen/Prägen dar, indem zunächst die Befestigungsbohrungen herausgestanzt und nachfolgend die Vertiefungen geformt werden. Folgerichtig benötigt man dafür Werkzeuge (Stempel und Matrize) und mechanische Vorrichtungen mit Presskraftantrieb. Im Idealfall sind die beiden Verfahren Stanzen und Umformen in einem Werkzeug vereint, weil sich somit ein Arbeitsgang einsparen lässt und die Kalottenprägung absolut mit der Bohrung fluchtet.

Individuelle Kalottenpräge-lösungen aus dem Standard-Baukasten

Hier nun kommt die Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG aus Weingarten ins Spiel. Ihr Produkt- und Leistungsportfolio umfasst sowohl Technologien und Verfahren für die mechanische Blechbearbeitung als auch das Maschinenbau-Equipment und die Antriebstechnik für die Realisierung der jeweiligen Produktionseinrichtungen. Stanzen, Umformen, Bleche verbinden und die Werkzeuge dafür einerseits, Pressen, C-Bügel, Roboter- und Maschinenzangen inklusive Steuerungen und Software oder definierte Schnittstellen andererseits – damit zählt Tox Pressotechnik zu den wenigen Unternehmen, die in der Lage sind, aus dem Standard-Baukasten heraus kostengünstig individuelle Systemlösungen zum Stanzen und Kalottenprägen zu liefern.

Ein Beispiel für die Systemlösungskompetenz von Tox Pressotechnik sind die Entwicklung, der Bau und die Lieferung von zwei Zangensystemen, mit denen an den linken oder rechten Laderaum-Schiebetüren eines Kleintransporters jeweils Dreifach-Kalotten zu prägen sind. Der große Vorteil dieser Tox-Pressotechnik-Lösung ist, dass mit nur einem Arbeitshub an drei Positionen zuerst zwei Bleche gestanzt und fixiert und dann drei Kalotten mit der Geometrie D = 6,3 Millimeter x 90 Grad geprägt werden.
Die beiden Tox-Stanzzangen vom Typ SMB sind als Einzelstationen konzipiert und aufgestellt und basieren auf C-Bügeln mit größerer, sprich angepasster Ausladung und für Presskräfte bis 300 kN.


Mehrseitiger Artikel:
1 2 3  
Ausgabe:
bbr 07/2017
Unternehmen:
Bilder:
Tox Pressotechnik
Tox Pressotechnik
Tox Pressotechnik
Tox Pressotechnik

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 4-2018

bbr Sonderhefte und Supplements