17. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Zeigen, dass man mehr kann


Technik - Produktionsplanung

Dienstleister unterliegen in der Regel einem scharfen Wettbewerb, auch in der Blechverarbeitung. Da kommt es auf jedes Detail an, um sich von eben diesem Wettbewerb abzuheben. Ein hessischer Blechverarbeiter kann sich auf eine Vielzahl solcher Details stützen und ist entsprechend erfolgreich. Eine große Stütze ist die Software.
Bild 3 von 7:
Auch in der Zerspanung ist den Volk-Brüdern nur das Beste gut genug, wie die Ausstattung mit DMG-Maschinen zeigt. Bild: bbr
Alle Bilder zu diesem Artikel:

Maschinen müssen die Kunden beeindrucken und die Mitarbeiter erfreuen. Für Trumpf spricht aber auch, dass sich Topsworks und Trutops blendend verstehen. Bild: bbr »Unsere Teile passen dank 3D-Modell hundertprozentig ohne Nacharbeit.« Torsten Volk, Geschäftsführer. Bild: bbr Auch in der Zerspanung ist den Volk-Brüdern nur das Beste gut genug, wie die Ausstattung mit DMG-Maschinen zeigt. Bild: bbr Jürgen Wallbott (l.) bestätigt Thorsten Kraft gerne, dass die Entscheidung, Solidworks und Topsworks anzuschaffen, goldrichtig war. Bild: bbr
»Wir fanden in Konstruktionsdiensten ein neues Geschäftsfeld.« Martin Volk, Geschäftsführer. Bild: bbr »Wir werden Topsworks künftig noch stärker zum Biegen nutzen.« Gerold Sinkel, bei Volk zuständig für Produktionssteuerung und Arbeitsvorbereitung. Bild: bbr »Wir rechnen grundsätzlich mit unseren eigenen Biegefaktoren.« Jürgen Wallbott, Leiter der Konstruktion bei Volk. Bild: bbr

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 8-2017

bbr Sonderhefte und Supplements