13. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Höchste Präzision in der Feder-Herstellung


Titel

Voraussetzung für eine effiziente Produktion von Stanzteilen sind Präszisionsgestelle, wie sie Federtechnik Kaltbrunn von Meusburger bezieht. Damit ist das Unternehmen hochzufrieden.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3


Die Werkzeuge konstruiert und baut man bei Federtechnik Kaltbrunn, denn das gibt dem Unternehmen Unabhängigkeit. Ein weiterer Vorteil: Die verschiedenen Platten eines Gestells lassen sich leicht mit einem Finger verschieben, so leichtgängig sind sie. Das vereinfacht die Demontage des Werkzeugs und macht die Instandhaltung einfach: Die Gestelle werden einfach auseinander gezogen und Werkzeuge oder Verschleißteile ausgewechselt. Bei den alten Schnittgestellen waren Muskeln und sehr viel Aufwand nötig.
Das SP-Präzisionsgestell von Meusburger eignet sich deshalb besonders gut für Folgeverbundwerkzeuge mit erhöhten Genauigkeitsanforderungen, da die Führungssäulen durch die Anschraubung auf der unteren Seite der Zwischenplatte absolut mittig befestigt sind.
Durch diese Art der Verschraubung sind die beiden Abschnitte der Führungssäulen – gemessen von der Befestigungsebene – nahezu gleich lang. Das reduziert das Durchbiegen der Säulen. Die Biegegleichung besagt bekanntlich, dass bei Halbierung der Führungssäulenlänge von der Befestigungsebene bis zur weitest entfernten Führungsbuchse die Säulendurchbiegung bei gleicher Krafteinwirkung ein Achtel des ursprünglichen Werts beträgt. Dadurch, dass die Führungssäulen mittig in der Zwischenplatte verschraubt sind, kann auch der Führungsdurchmesser kleiner dimensioniert werden. Das bringt neben mehr Genauigkeit auch mehr nutzbare Fläche bei gleicher Gestellgröße. Der Zusammenbau eines Stanzwerkzeugs mit Mittenflanschsäulen ist sehr einfach, da zuerst die Zwischenplatte, in der die Führungssäulen befestigt sind, mit der Kopfplatte montiert werden kann. Dann kann das Werkzeugoberteil auf den Säulen abgestellt, und anschließend mit dem Werkzeugunterteil montiert werden.

Federn in angestrebter Präzision

Die Mittenflanschsäulen sind kombinierbar mit verschiedenen Gleitführungsbuchsen, um den Anforderungen der verschiedenen Hubzahlen und der im Werkzeug wirkenden Kräften gerecht zu werden. Diese zahlreichen Aspekte sprechen für die Verwendung von einem SP-Präzisionsgestell bei erhöhten Genauigkeitsanforderungen, und bringen sowohl im Werkzeugbau als auch in der Produktion eindeutige Vorteile.
Die SP-Präzisionsgestelle bieten so nicht nur rein rechnerische Kostenvorteile, sondern erleichtern auch die Werkzeugherstellung und helfen so Federtechnik Kaltbrunn, weitere Ausgaben zu vermeiden und die Blattfedern in der angestrebten Präzision herzustellen.

Barbara Stumpp
Fachjournalistin aus Freiburg
Blechexpo Stand 9200
www.federtechnik.ch 
Blechexpo Stand 7108
www.meusburger.com


Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3
Ausgabe:
bbr 06/2017
Unternehmen:
Bilder:
Meusburger
Barbara Stumpp
Barbara Stumpp
Barbara Stumpp
Barbara Stumpp

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 7-2017

bbr Sonderhefte und Supplements