17. DEZEMBER 2017

zurück

kommentieren drucken  

Machbarkeit prüfen


Fokus/Umformtechnik

In der Blechumformung ist die Simulation nahtlos in den Entwicklungs- und Fertigungsprozess integriert. Für frühe Machbarkeitsuntersuchungen ist jedoch immer noch das zeitaufwendige Trial-and-Error-Prinzip gängige Praxis. Mit dem Programm ›Die Starter‹ verfolgt ESI einen neuen Ansatz, mit dem Ingenieure simulationsgestützt schnell einen ersten Entwurf für die Wirkfläche erzeugen können.
Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3 4


Beim Start des Die Starter werden automatisch folgende Ausgabedaten generiert:
• getrimmte/ungetrimmte Blechhalter-Flächen,
• Flächen der Ankonstruktion,
• Mittellinien der Ziehsicken,
• Umriss der Platine,
• Ankonstruktion und getrimmte Blechhalter werden nach dem ersten Designschritt automatisch für eine erste Formbarkeitsanalyse geladen,
• Visualisierung der Ergebnisse – einschließlich Blechdickenverteilung und Dehnungen – für eine Design-Überprüfung.
Nach Generierung der Wirkfläche werden die Prozess-Informationen und die geometrischen Ergebnisse – einschließlich der Rückhaltekräfte der Ziehsicken – mittels Quick-Link nach ESI-PAM-Stamp exportiert, um dort halbautomatisch Simulations-Setup und Analyse auszuführen. Der Anwender kann – auf Basis der Die-Starter-Geometrie – per Visual-Diemaker-Funktionen die generierte Wirkfläche modifizieren oder überarbeiten.

Stabiler Fertigungsprozess

Die Die-Starter-Ergebnisse können für manuelle Modifikationen in jedes CAD-System – zum Beispiel Catia, Unigraphics, Solidworks – exportiert werden. Die Starter ermöglicht durch die Schnelligkeit und Einfachheit der Machbarkeitsbewertung die umfassende Optimierung sowohl der Werkzeuggeometrie als auch der Prozessparameter, um bereits in einer frühen Phase ein fertigbares Teil mit einem stabilen und verlässlichen Fertigungsprozess zu liefern.
Durch den Einsatz von ESI Visual-Environment und Die Starter kann eine vollständige Automatisierung der Simulationskette erreicht werden, um die Zeit und den Aufwand für fertigbare und optimale Teile und Formen zu reduzieren.
www.esi-group.com


Mehrseitiger Artikel:
  1 2 3 4
Ausgabe:
bbr 06/2017
Unternehmen:
Bilder:
ESI Group
ESI Group

kommentieren drucken  


ANZEIGE

 

 
» Finden Sie weitere Fachartikel in unserem Artikelarchiv

  Jetzt Newsletter
abonnieren!


Themenvorschau bbr (PDF)

bbr Bänder Bleche Rohre - Themenvorschau

   Themenvorschau 8-2017

bbr Sonderhefte und Supplements